Die Hitliste der Fotografen

sz-online.de | Sachsen im Netz

Eine Internetseite listet weltweit Lieblingsmotive auf. In unserer Region gibt es ein paar Überraschungen.

17.02.2017
Von Annett Heyse und Dominique Bielmeier

ste der Fotografen

Platz 1: Die Weißeritztalbahn im Rabenauer Grund ist ein beliebtes Fotomotiv, schafft es gar ins Ranking der Internetseite sightsmap.com. Die listet die weltweit meistfotografierten Orte auf.

© Egbert Kamprath

Osterzgebirge. Man muss nicht jung sein, um fotogen zu wirken. Im Gegenteil, eine 134-Jährige ist es, die das Interesse der Fotografen weckt. Ihr Vorteil: Sie besteht aus Stahl, dampft und wuchtet sich mit mehr als 200 PS auf Schienen an der Malter vorbei und ins Gebirge hinauf. Und sie erinnert an die gute alte Zeit, als zum Verreisen noch Fahrkarten aus Pappe gekauft und von einem schnauzbärtigen Schaffner per Kneifzange entwertet wurden. Die Weißeritztalbahn – das ist nicht nur etwas für Eisenbahnromantiker. Ausflügler, Touristen, Urlauber, Spaziergänger – so gut wie alle verfallen ihrem Charme. Und so ist sie nicht ohne Überraschung das meistfotografierte Fotomotiv im Osterzgebirge.

Das zumindest geht aus der Internetseite sightsmap.com hervor. Denn alte Lok hin oder her – moderne Fotografen kommen heute nicht mehr in die Verlegenheit, Ort und Zeit der Aufnahme auf die Rückseiten ihrer Fotos kritzeln zu müssen. Beide Informationen halten Digitalkameras genauso wie Smartphones inzwischen automatisch fest. Und weil diese Daten auch Aufschluss darüber geben, welche Motive besonders häufig fotografiert werden, hat Google die Bilder seines Online-Fotodienstes Panoramio ausgewertet und auf der Seite sightsmap.com in einer vergrößerbaren Weltkarte dargestellt. Verschiedenfarbige Markierungen und eine Weltrangliste zeigen, welches die beliebtesten Motive von Hobby- wie Profi-Fotografen auf der ganzen Welt sind.

Während die Touristenstädte New York, Rom und Barcelona wenig überraschend auf den ersten drei Plätzen landen, schafft es Deutschland immerhin in die Top 30: Die meistfotografierte deutsche Stadt ist aber nicht Berlin – die Hauptstadt folgt erst auf Platz 40 – sondern München auf Rang 27. Schloss Neuschwanstein im Allgäu folgt drei Plätze dahinter.

In Sachsen ist das barocke Dresdner Altstadt-Panorama der absolute Fotografen-Liebling und landet auf einem beachtlichen Weltrang 101. Zumindest in dieser Kategorie kann der ewig währende Streit zwischen Leipzig und Dresden für die Landeshauptstadt entschieden werden: Leipzig ist erst auf Platz 188 gelistet.

Die Basteibrücke in der Sächsischen Schweiz schafft es auf Rang 396 – das ist immerhin Platz drei in Sachsen. Und die Region südlich von Dresden?

Hier ist es – sämtliche Standorte entlang der Strecke zusammengerechnet – die Weißeritztalbahn, die Fotoalben oder Datenträger füllt. Beliebte Standorte der Fotografen, um die Dampfbahn ins Bild zu bekommen, sind der Bahnhof Hainsberg, die Rabenauer Mühle und die Talsperre Malter. Für das weltweite Ranking ist die Bahn zu unbedeutend – aber immerhin schafft sie es zur Nummer eins in der Region, wie unsere Bildergalerie zeigt.

Platz zwei nimmt die Stadt Altenberg ein. Hier gibt es verschiedene Punkte, welche für Fotografen interessant sind, den Kahleberg, die Pinge oder die pittoresken Innenstädte von Geising und Lauenstein. Dahinter ist Dippoldiswalde platziert mit seiner historischen Innenstadt und der Umgebung mit der Talsperre Malter. Überraschend ist Rang vier. Hier steht Hartmannsdorf-Reichenau – mit seinem Blick auf Schloss und Burgruine Frauenstein. Nein, das ist nicht New York oder Barcelona – schön zu fotografieren aber ist es allemal.

Artikel-URL: http://www.sz-online.de/nachrichten/die-hitliste-der-fotografen-3615954.html