100 Jahre Bahnhof Seifersdorf

 

Durch den Bau der Talsperre Malter ab 1907 war es notwendig geworden die Strecke zwischen Spechtritz und Dippoldiswalde neu zu verlegen. Die Bahnhöfe Seifersdorf und Malter mussten aus diesem Grund neu errichtet werden. Vor 100Jahren, im April 1912 fand die Abnahme und die Inbetriebnahme des neuen Streckenabschnittes statt.

Mitglieder der IG Weißeritztalbahn eV haben in den vergangenen Monaten an dem Bf. Seifersdorf umfangreiche Wartungs- und Verschönerungsarbeiten durchgeführt. Der ehem. Güterschuppen präsentiert sich heute als ein kleines Museum zur Geschichte der Bahn.

Zwischen Freital-Hainsberg – Seifersdorf – Dippoldiswalde verkehrt vom 12.04. bis 15.04.2012 ein Sonderzug. Dieser wird gezogen von der sächs. IV-K 99 1608 – Fahrplan

 

 


 

Fotos vom 12.04.2012

no images were found


Fotos vom 13.04.2012

no images were found

Print Friendly, PDF & Email